Centro Oberhausen: Riesige Golf-Anlage baut auf drei Etagen

Publiziert von:

Dirk Hein

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

23.03.2020

Centro Oberhausen: Riesige Golf-Anlage baut auf drei Etagen

Die große Freizeitanlage Topgolf am Brammenring wächst und wächst. Hobbyspieler können die Bälle sogar aus dem Obergeschoss auf den Golfplatz schlagen. Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE/Fotoservices


OBERHAUSEN Die Baustelle von Topgolf neben dem Centro Oberhausen wächst. Die Spaß-Attraktion bietet 102 Abschlag-Stellen. Das ist konkret geplant.


Golfen, ein Hobby für ruhige Nachmittage mit über die Schultern geschlagenen Pullovern? Wer gemütliche Klischees im Hinterkopf hat, dürfte über das Riesenprojekt Topgolf neben dem Centro Oberhausen verwundert die Augen reiben.


Teenager können hier bald mit Golfschlägern in der Hand für Selfies posieren und sich dampfende Burger an die Abschlag-Stelle servieren lassen. Die Bälle sollen hier sogar aus der dritten Gebäude- Etage auf die Golffläche fliegen.


Topgolf Oberhausen: 400.000 Besucher sollen pro Jahr kommen „Nächste Woche geht es los“, sagt Marc Siepmann von Implenia Hochbau aus Essen, der seit vergangenen Oktober die Anlage handwerklich umsetzt. Damit meint der Technische Leiter freilich noch nicht den Eröffnungstermin, sondern die letzte von drei Ebenen, die hochgezogen wird. Wo früher die Stahlwerk-Malocher werkelten, wird wieder eifrig gebaut.

40.000 Quadratmeter ist die Anlage groß. Das Gebäude als Herzstück misst alleine 6500 Quadratmeter. Dazu gibt es mehr als 600 Parkplätze. Wenn man vor der Großbaustelle steht, kann man die Dimension erahnen. Von „Mini-Golf“ kann keine Rede sein: Mit 400.000 Besuchern rechnet Topgolf pro Jahr.

„Topgolf verbindet Unterhaltung und Sport“, sagt David Speiser vom europäischen Lizenznehmer Greenreb aus der Schweiz. Nicht nur Teenager sollen kommen, sondern Familien, Arbeitskollegen und Kleingruppen. Ein bis zu sechs Spieler können pro Abschlag-Stelle die Bälle von der geöffneten Gebäudeseite auf den Kunstrasen schlagen. Auf das Feld bewegen sie sich dabei nicht.

Topgolf Oberhausen: 250.000 Golfbälle mit Elektrochips Speiser deutet im Rohbau auf kleine Röhren, die später die Bälle automatisch zu jedem Hobby- Tiger-Woods transportieren. Die Mitspieler sitzen dahinter auf Sofas. Bestellen sich Burger und Getränke. An 102 solcher Buchten auf drei Ebenen wird durch Kellner bedient.

Den Golfrasen präparieren die Macher später mit Zielen, sogenannten Targets. Das Spiel kombiniert Golf mit Darts und Bowling. Wie erfolgreich man ist, sieht man auf dem nebenstehenden Monitor. Alle Golfbälle beinhalten einen Elektrochip, der die Treffgenauigkeit an die jeweilige Spielergruppe übermittelt. Eine Viertelmillion solcher Golfbälle wird im Einsatz sein.

Es gibt verschiedene Spiele - von einfach bis schwer. Einige beinhalten elektronische Scherze und verwandeln zum Beispiel den tatsächlich abgeschlagenen Ball auf dem Monitor in einen wütenden Charakter aus der Videospiele-Reihe „Angry Birds“.


Zwei Stunden dauert der Schläger-Spaß im Schnitt. Drei Bars öffnen. Dazu ein Restaurant. „Unser Großbildschirm reicht über zwei Etagen und ist 34 Meter hoch“, sagt David Speiser und zeigt das Atrium, das zwei Theken miteinander verbindet. Und ja, auch die Fußball-Bundesliga soll hier gezeigt werden


Topgolf Oberhausen: Spätestens 2022 soll die Anlage eröffnen Noch ist die später grün strahlende Rasenfläche mit schwarzer Erde überzogen. Die ersten Zielmarkierungen sollen für Kinder schon 20 Meter nah sein. Wer besonders gut Schwung holt, kann aber auch 200 Meter weit schlagen. Dahinter hängt ein 52 Meter hohes Netz. Spaziergänger müssen nicht die Köpfe einziehen.

Der Bau komme gut voran, sagen die Macher. Spätestens 2022 soll alles fertig sein, vielleicht schon früher. Wie viel ein Spiel kostet, haben die Betreiber noch nicht festgelegt. Nur soviel sei klar: Der Preis gelte pro Abschlag-Stelle und nicht pro Person. Und er soll sich an Uhrzeit und Wochentag orientieren.

>>> Topgolf ist in den USA schwer angesagt

Die Spaß-Golf-Anlage Topgolf ist in den USA erfolgreich. Es gibt weltweit 60 Standorte. Oberhausen wird die erste Außenstelle auf dem europäischen Festland. Den Anfang hat Topgolf vor 20 Jahren in England genommen.

Topgolf wird in Oberhausen voraussichtlich jeden Tag in der Woche von 10 Uhr bis Mitternacht öffnen. Am Wochenende sogar zwei Stunden länger.