top of page

Neuer Freizeit-Tempel: „Topgolf Wien“ feierte Dachgleiche in Brunn am Gebirge

Publiziert von:

Andreas Fussi

NÖN

03.07.2024


 


Eric Grob (CFO Greenreb), Andreas Linhart (Bürgermeister Brunn am Gebirge), Bundesrätin Bernadette Geieregger und David Speiser (CEO Greenreb) vor dem imposanten Bau. Foto: Andreas Fussi


Die Bauarbeiten der ersten Topgolf-Anlage Österreichs schreiten zügig voran.


Es ist ein gigantisches Bauvorhaben, das derzeit hinter der Eventpyramide neben dem ehemaligen Hotel Böck entsteht. Sieben Monate nach Baubeginn fand am Freitag die Gleichenfeier mit Bürgermeister Andreas Linhart in Brunn am Gebirge statt.


Greenreb, exklusiver Lizenznehmer von Topgolf für Zentraleuropa, feierte damit einen bedeutenden Meilenstein bei seinem Bauprojekt in Brunn am Gebirge. In Anwesenheit des gesamten Bauteams, Projektbeteiligten, Business-Kooperationspartnern, Bürgermeister Linhart sowie Bundesrätin Bernadette Geieregger wurde die Dachgleiche feierlich begangen.


David Speiser, der CEO von Greenreb, freut sich über den Baufortschritt: „Mit der Fertigstellung des Rohbaus haben wir die nächste große Etappe geschafft. Wir liegen mit unseren Arbeiten voll im Zeitplan und bedanken uns bei allen Projektbeteiligten. Wir freuen uns, einen Schritt näher an unserem Ziel zu sein, unsere Gäste in Österreich begrüßen zu dürfen.“


Eric Grob, CFO von Greenreb, dankte vor allem der Firma Strabag, die die Gesamtleitung der Baustelle über habe. Dazu kämen zwei Dutzend Subunternehmen. Sein Dank galt auch den Partnern auf Bankenseite, konkret der Erste Bank und der Uni Credit Bank Austria. Und natürlich würde all das nicht ohne Investoren gehen, denen er für Ihre Unterstützung dankte - allen voran Otto Schwarz, der bei der Gleichenfeier anwesend war.



FOTOS: Andreas Fussi


Hochmoderne, dreistöckige Entertainment-Anlage


Auf einer Fläche von über 30.000 Quadratmetern entsteht eine hochmoderne, dreistöckige Entertainment-Anlage. Bei Topgolf handelt es sich um ein einzigartiges Unterhaltungskonzept, das Spiel, Spaß, Sport und Technologie mit Gastronomie vereint.


Die Gäste können dabei, auch ohne Golferfahrung, mit Mikrochips ausgestattete Golfbälle aus 102 „Hitting Bays“ auf ein knapp 200 Meter langes Außenfeld abschlagen. Mit der Hilfe von 14 Hochgeschwindigkeitskameras können rund 13 computerunterstützte Spiele gespielt werden – unter anderem das beliebte Angry Birds oder der Klassiker Topgolf.


350 Bildschirme werden angebracht, für die über 70 Kilometer Kabeln benötigt werden. Dazu kommen 75 Sicherheitskameras. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich laut David Speiser auf über 50 Millionen Euro.


Bundesrätin Bernadette Geieregger, Bürgermeisterin von Kaltenleutgeben, gerät angesichts des Vorhabens ins Schwärmen. Sie spricht von einem „sensationellen Standort“.


Der Bau der ersten Topgolf-Anlage in Österreich markiere „einen bedeutenden Fortschritt für die Region und das Land. Dieses innovative Projekt schafft nicht nur zahlreiche Arbeitsplätze, sondern bringt auch eine neue Form der Freizeitgestaltung in die Region. Es ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie moderne Technologie und Unterhaltung harmonisch miteinander verbunden werden können“, erklärte sie.


Bürgermeister Andreas Linhart freue sich, dass das Gelände „einer neuen Nutzung zugeführt“ werde. Lange Zeit sei ungewiss gewesen, was mit dem Areal passiere. „Nun hat sich ein Investor gefunden, der sich etwas traut“, sagte er. „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und die positiven Impulse, die dieses Projekt für unsere Region bringen wird. Dass dabei auch viele Arbeitsplätze geschaffen werden, freut mich ganz besonders.“


450 neue Arbeitsplätze entstehen – Personalsuche hat begonnen


Mit der für Ende des Jahres geplanten Eröffnung werden direkt bei Topgolf 300 neue Stellen geschaffen, während rund 150 weitere Arbeitsplätze bei Lieferanten und Partnern entstehen. Der schrittweise Recruitingprozess hat bereits begonnen.


Gesucht werden derzeit unter anderem die Abteilungsleiter für HR, IT, Gebäudemanagement sowie der Executive Chef. Interessierte können sich auf www.topgolfwien.com/jobs über die offenen Positionen informieren und bewerben. Im Herbst folgen spezielle Recruiting Days, um weitere Talente für das Unternehmen zu gewinnen.


Im Rahmen der Gleichenfeier wurden die Leistungen von über 130 Bauarbeitern und dem Projektteam gewürdigt. Der traditionelle Gleichenspruch, vorgetragen vom Lehrling Elias Huemer, rundete den offiziellen Teil der Feierlichkeiten ab. Anschließend verwöhnte ein umfangreiches Buffet, unter anderem mit frischen Spanferkel, die anwesenden Festgäste.


Auch Führungen durch den eindrucksvollen Bau wurden angeboten.


Über Topgolf


Topgolf ist eine Marke von Topgolf Callaway Brands Corp. Mit 100 Outdoor-Topgolf-Anlagen weltweit, der führenden Toptracer-Technologie und mobilem Spiel sowie einer App ist Topgolf führend im modernen Golfsport. Dazu kommt ein umfangreiches Speisen- und Getränkeangebot. Erste Informationen zu Topgolf Wien: www.topgolfwien.com


Über Greenreb


Greenreb ist der Partner und offizielle Lizenznehmer von Topgolf für Österreich, Deutschland, Italien und die Schweiz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich (Schweiz) wurde 2019 mit dem Zweck gegründet, Topgolf in Zentraleuropa zu etablieren.


Greenreb arbeitet eng mit Landeigentümern, Behörden und anderen Partnern zusammen, um Topgolf-Standorte zu identifizieren, entwickeln und betreiben. In Österreich ist Greenreb mit einem Büro in Wien vertreten. Mehr Informationen zu Greenreb: www.greenreb.com


Comments


bottom of page